Rue de la Poésie – Marseille

"L'avenir a beaucoup de noms... Pour les courageux la chance." 
"Die Zukunft hat viele Namen ... Für die Tapferen ist sie die Chance"
Victor Hugo

Tagebuchnotiz September 2018:
„Unsere Vision ist wahr geworden! Rue de la Poésie-Marseille, das Poesieprojekt im öffentlichen Raum, hat seinen Ort in Marseille gefunden: Place Alexandre Labadie!“

Zusammen mit Schülern der Kultur- und Stadtteilschule Altrahlstedt und der Französischlehrerin Sarah Klein wandelten Marie Tabuena und Viola Livera auf poetischen Spuren der „Rue de la Poésie-Place Alexandre Labadie“.
Unsere Partner Vorort waren Ute Ziegler (Dolmetscherin und Stadtführerin),  Academia Del Tango Argentino, Eurocircle, Lena Birkhold vom Goetheinstitut Marseille  und Lycée Victor Hugo mit den Schülern und den Deutschlehrern vom Lycée Katja Scholl und Max Nahrgang.

Im Rahmen von 60 Jahre Städtepartnerschaft Hamburg-Marseille 2018 erhielten wir von der Stadt Hamburg Senatskanzlei, Abteilung Internationale Zusammenarbeit und von der Schulbehörde Hamburg eine finanzielle Unterstützung.
Weitere Unterstützer waren:
Sparkasse Holstein,
Knut Fleckenstein (Mitglied des europäischen Parlaments),
Dr. Cornelie Sonntag-Wolgast (Kulturforum Hamburg e.V.),
Dr. Andreas Wolf, Karola Maria Wendler und Ilona Keller
Wir danken auch dem Institut Franςais Hamburg, das uns vor allem mit seinem Rat immer wieder unterstützte.


Ankunft in Marseille – Viola Livera (Projektleiterin), Marie Tabuena (Fotografin und Kontakterin Hamburg-Marseille), Sarah Klein (Französischlehrerin) und ihre Schüler (Kultur- und Stadtteilschule Altrahlstedt)

L'amour monte plus haut que la fumée,
elle enveloppe la terre entière.            

Die Liebe steigt höher als der Rauch.
Sie umhüllt die ganze Erde.                       Margarita del Sol 

Fotos Marie Tabuena, Viola Livera und Sarah Klein

Besuch im Lycée Victor Hugo zusammen mit Ute Ziegler und der Filmemacherin Lena Birkhold vom Goetheinstitut Marseille. Wir führten poetische Interviews mit dem dortigen Deutschlehrer Max Nahrgang und seinen Schülern. Am zweiten Tag lernten wir auch die dortige Deutschlehrerin Katja Scholl und ihre Schüler kennen.

La roue tourne sur et sur                   
Das Rad dreht sich weiter und immer weiter            Schüler Zitat 

Marseille appartient à ceux
qui viennent de loin
Marseille gehört denen,
die aus der Ferne kommen                     Plakat im Klassenzimmer

J'ai perdu l'amour
Je l'ai retrouvé

Au lever du soleil
il m'a donné sa paix

Ich hatte die Liebe verloren
Ich fand sie wieder
 
Beim Sonnenaufgang 
schenkte sie mir ihren Frieden
                             Mit den Schülern gemeinsam Gedichtetes

Fotos Marie Tabuena

Auf dem Place Alexandre Labadie findet regelmäßig ein Biomarkt statt. Die Bauern bringen Ihre Lebensmittel direkt zu den Verbrauchern und die Nachbarn kommen gern auf den Place, der sonst abgeschlossen ist. Für uns war das eine wunderbare Gelegenheit mit den Menschen in Kontakt zu kommen und unsere poetischen Erkundungen zu machen.

La terre, si tu l’aimes, elle te donne tout en revanche. 
Si tu ne la respecte pas, elle te donnera rien
Wenn du sie liebst, gibt dir die Erde alles zurück
Wenn du sie nicht respektierst, wird sie dir nichts geben
                                              Zitat eines Bio-Bauern

On ne peut pas travailler la terre pour de l’argent. 
Ça ne fonctionne pas.
Wir können die Erde nicht wegen des Profits bearbeiten, 
das funktioniert nicht.
                                          Zitat eines Bio-Verkäufers

Fotos Marie Tabuena

Poetische Erkundungen im Künstlerviertel Panier und im C.I.P.M Centre International Poésie Marseille. Wir besuchten Künsteler in ihren Werkstätten und bekamne eine Führung durch das Poesiemuseum.

Sur votre jeune sein laissez tomber ma tête
Lassen Sie meinen Kopf versinken auf Ihre junge Brust
                                          Ein Maler im Künstlerviertel
Ils vécurent enfants et firent beaucoup d'heureux
Sie lebten als Kinder und machten viele glücklich
                               Poetisches Fundstück im Künstlerviertel

Fotos: Viola Livera, Sarah Klein und Schüler

Lena Birkhold vom Goetheinstitut Marseille begleitete unser Projekt mit ihrer Filmkamera. Wir besuchten sie auch in ihrem Büro auf dem Gelände des Kulturzentrums La Friche la Belle de Mai.

C`est juste génial.
Es ist einfach alles großartig.                
                                           La Friche la Belle de Mai

Fotos Viola Livera

Gleich um die Ecke vom Place Alexandre Labadie befindet sich das Büro und Seminarräume des Vereins Eurocircle-Marseille. Hier treffen sich junge Menschen aus aller Welt und können ein soziales Europajahr in sozialen Projekten absolvieren. Wir wurden eingeladen bei der feierlichen Eröffnung ihrer neuen Räumlichkeiten dabeizusein. Just an diesem Abend waren viele engagierte Europapolitiker aus Marseille und der Normandie da.
Es ist nicht immer leicht mit Politikern über Poesie zu reden, aber diesmal hatte es wunderbar geklappt und wir konnten einiges Poetisches notieren. Unser Projekt wurde  sehr begrüßt und es wurde uns Hilfestellung und Unterstützung für Folgeprojekte zugesagt. Wir bekamen sogar eine Einladung nach Lyon!

Croire en l’avenir, c’est croire en soi-même
An die Zukunft zu glauben, heißt an sich selbst zu glauben 

Quand je suis triste, je regarde les nuages
Wenn ich traurig bin, schaue ich in die Wolken 

Le paysan cultive notre bonne santé
Der Bauer kultiviert unsere Gesundheit 

Les sanglots longs de l'automne 
bercent mon coeur d'une langueur monotone
Die langen Tränen des Herbstes 
wiegen mein Herz mit monotoner Schwere 
                                       Poetische Perlen im Eurocircle

Fotos Marie Tabuena

In den neuen Räumen des Eurocircels konnten unsere Schüler die Poesiekopfkissen bemalen mit den poetischen Sätze die wir in den Tagen gesammelt hatten.

La poésie, c’est le bonheur
Die Poesie ist das Glück                  Fundstücke im Eurocircle

Fotos Marie Tabuena

In einem Poesieworkshop mit Viola Livera haben die Hamburger Schüler ihre eigenen Gedichte entwickelt.

Foto Marie Tabuena

Nun war es soweit der Place Alexandre Labadie wurde zur Rue de la Poésie. Die Anwohner wurden eingeladen und die Poesiekissen aufgehängt. Es wurde viel getanzt, rezitiert, musiziert und Ideen und poetische Gedanken ausgetauscht. Mit dabei waren Ute Ziegler, Nadine Garnier (Tänzerin Nia Région Sud Provence) und Marion Ouazana ( Academia Del Tango Argentino)

La liberté est la tranquillité
Die Freiheit und die innere Ruhe       
                               
Profite de la vie
Genieße das Leben              

Les gouttes de pluie éclairent mon visage
Regentropfen verzaubern mein Gesicht 

L’amour que je porte pour ma mère, m'aide énormément.
Ça m’empêche de faire des bêtises.

Die Liebe, die ich für meine Mutter empfinde, hilft mir sehr.
Es verhindert, dass ich dumme Sachen mache. 

Notre mère est tout pour nous 
Unsere Mutter ist alles für uns 
                                 Anwohner vom Place Alexandre Labadie

Fotos Marie Tabuena

Hier ein Ausschnitt der von den Schülern entworfenen Poesiekopfkissen mit der auf der Rue de la Poésie gesammelten Poesie.

Fotos Marie Tabuena

Am letzten Tag nahmen Marie Tabuena, Matisse Tabuena und Viola Livera an einer theatralen Stadtführung der Academia Del Tango Argentino teil. Die La Canebière war für einen Tag autofrei und viele Anwohner und Zuschauer tummelten sich auf der Straße.

Fotos Marie Tabuena und Viola Livera

Einer der schönsten poetischen Aussage, die wir 2013 in Paris mitnahmen, war der Satz einer älteren Dame in einem Cafe an der Rue de Belleville:

"Je veux revoir la mer!"
(Ich möchte noch einmal das Meer wiedersehen)

Beim Projekt Straße der Poesie – Boizenburger Weg 2017 in Hamburg/Rahlstedt sagte ein Sparkassenbeamter der Sparkasse Holstein zu uns:

"Meeresrauschen ist der beste Klang der Welt!"
(Le bruit de la mer est le meilleur son au monde)

In Marseille sagte uns ein Mann auf dem Place Alexandre Labadie :

"Que dois-je te dire? La vie est belle, aussi à Marseille!"
(Was soll ich dir sagen? Das Leben ist schön, auch in Marseille)

All dies und noch viel mehr haben wir erlebt! Danke Marseille und Dank allen Poeten, die Kleinen und die Großen, die Lauten und die Leisen. Ihr habt uns mit Eurer poetischen Schönheit ein Stück reicher und weiser gemacht!

Fotos Viola Livera

Im Oktober 2018 gab es in Hamburg ein erstes Wiedersehen in Hamburg. Es trafen sich Viola Livera aus Hamburg mit der Deutschlehrerin Katja Schöll und ihrer Kollegin Debbia Ducoloner, beide vom Lycée Victor Hugo  Marseille. Viola Livera zeigte ihr die Marktstraße, wo wir für 2019 das Projekt Straße der Poesie-Marktstraße planen und dafür unsere Marseiler Freunde und Schüler einladen wollen ein Teil unseres Projektes zu werden.

Fotos Viola Livera und Debbia Ducoloner

     


Mit der Projektvorbereitung Rue de la Poésie – Marseille starteten bereits 2014. Hier die chronologischen Informationen dazu:

„Straße der Poesie / Rue de la Poésie“ ruft uns wieder nach Frankreich! 2013 waren wir in Paris, 2018 wollen wir ans Meer: Marseille, die wunderbare französische Hafenstadt am Mittelmeer, mit dem Finger auf der Landkarte gar nicht sooo weit weg von Hamburg, beide sind Partnerstädte und feiern 2018 ihre 60 Jahre Städtepartnerschaft.

Unsere Fotografin Marie Tabuena hat vor Ort die ersten Künstler kennengelernt und Freundschaften geknüpft! Die Künstler sind begeistert von „Rue de la Poésie“.

♦Crowdfunding-Contest « Schwärmen für französische Kultur »  

Français:
Projet est en préparation!

„Straße der Poesie – Rue de la Poésie“ nous remmène en France. Nous étions à Paris en 2013. En 2018, nous souhaitons nous retrouver à la mer avec Marseille, cette magnifique ville portuaire au bord de la Méditerranée, quand on regarde la carte, pas si loin de Hambourg, les deux villes sont même jumelées.
Notre photographe Marie Tabuena a déjà rencontré sur place des artistes et y a lié des amitiés! Ils s’agit maintenant de renforcer les contacts, d’écrire aux services municipaux et de trouver des mécènes. Nous vous informons régulièrement sur ce site du développement du projet et nous vous faisons part des actualités sur Marseille et Hambourg. Nous vous remercions par avance de soutien et d’inspiration!   

Description du projet francais      Sélection de photos Rue de la Poésie

♦Crowdfunding-Contest « Schwärmen für französische Kultur »  

Projektbeschreibung unserer europäischen Vision für Hamburg und Marseille 2018: Straße der Poesie - Rue de la Poésie Marseille 2018

 Aktuell Juli 2018:

Fotos © Viola Livera, Marseille Juli 2018

Am 17.07.2018 war Viola Livera mit Ute I. Ziegler in Marseille unterwegs, um alle endgültigen Erlaubnisse im Rathaus und bei der Polizei einzuholen, die notwendig sind für eine kulturelle Veranstaltung im Öffentlichen Raum. Jetzt haben wir grünes Licht und können mutig die nächsten Schritte angehen, um unser Projekt vom 23.07.-30.07.2018 zusammen mit Hamburger Schülern der Kultur- und Stadtteilschule Altrahlstedt in Marseille zu realisieren!


Aktuell März 2018:

Historischer Schritt: Liebe Freunde, liebe Künstlerkollegen in Hamburg und Marseille, Wir haben heute einen historischen Schritt geschafft und sind unserem Ziel „Rue de la Poésie Marseille“ näher gekommen, mit der Zusage der Stadt Hamburg, dass sie unser Projekt unterstützen.
Ganz besonders freuen wir uns, dass bei unserem Projekt Schüler und Schüler der Stadtteil- und Kulturschule Altrahlstedt mit dabei sind.  Hier gab es schon 2017 eine intensive Zusammenarbeit beim Projekt „Straße der Poesie – Boizenburger Weg“


Aktuell November 2017:

Zwischenbericht: „Rue de la Poésie-Marseille“ – Auf der Straße der Poesie einmal von Hamburg nach Marseille und wieder zurück!
Liebe Freunde der Poesie, nachdem wir im Dezember 2015 mit Eurer Unterstützung unser Crowdfunding über Institut Francais bei Startnext erfolgreich abschlossen, besuchte Marie Tabuena im Sommer 2016 unsere französischen Künstlerfreunde in Marseille, nahm Kontakt auf zu einer Schule, lernte eine Kulturmanagerin kennen und brachte viele neue Eindrücke in ihrem Gepäck mit nach Hamburg.
Hamburg und Marseille feiert 2018  60 Jahre Städtepartnerschaft und der Hamburger Kultursenat hat uns ins Rathaus eingeladen unser Projekt vorzustellen!


Novembre 2017

Français:
ChrissyRapport intérimaire: „Rue de la Poésie-Marseille“ – Rue de la Poésie un aller de Hambourg à Marseille et retour!

Chers amis de la poésie, après le succès grâce à votre soutien de notre crowdfunding de l’Institut Francais sur Starnext en Décembre 2015, Marie Tabuena a rendu visite l’été dernier à nos amis artistes de Marseille, a pris contact avec une école primaire, a fait la connaissance d’une directrice culturelle et à rapporter dans sa valise à Hambourg beaucoup de nouvelles impressions. C’est dans ce contexte que nous refaisons des demandes auprès des institutions qui pourraient soutenir notre projet pour 2018. Nous vous tiendrons au courant! V
https://diedelikaten.de/rue-de-la-poesie-marseille/


 Aktuell 2015:

Liebe Poeten und Freunde von Straße der Poesie / Rue de la Poésie,
Institut français startete im November/Dezember 2015 ein Crowdfunding-Contest «Schwärmen für französische Kultur»  
Wir waren dabei mit:
Straße der Poesie / Rue de la PoésieVon Hamburg nach Marseille und wieder zurück
Mit Eurer Unterstützung haben wir das Crowdfunding geschafft!!! – Danke!

Hier unser Pitchfilm (Kamera/Schnitt: Jesús Antúnez):

Place Alexandre Labadie und Künstler (Adila Carles u. Academia del Tango) aus Marseille
Place Alexandre Labadie et des artistes (Adila Carles et Academia del Tango) de Marseille

Bonjour et Moin, moin! Hamburg grüßt Marseille aus dem Hamburger Hafen
Bonjour et Moin, moin! Hambourg salue Marseille de la Port de Hambourg
Mit/ avec Jurij Kandelja, Viola Livera, Cafe Limu, Uly E. Neuens, Julia Vörbeck,
Pa Blo, Christoph Maus, Georg Orschitt, Oreiller de poésie peinte par Harald Wolff
et les enfants de Paris
Foto: Marie Tabuena, Steffen Gottschling


♦Infos bereits gelaufener „Rue de la Poésie-Projekte“ in Paris

♦Übersicht aller „Straße der Poesie-Projekte“

Aktuelle Nachrichten „Strasse der Poesie/Rue de la Poésie“ auch auf like_us_on_facebook_small
Kontakt
Logo Straße der Poesie