Über uns

2006 gründete die in Wittenberg geborene und in Berlin aufgewachsene Schauspielerin Viola Livera in Hamburg gemeinsam mit den Schauspielkollegen Kai Helm, Hans Heller, Isabella Rapp, Thomas Nestler, dem Pianisten Andreas Hinrichs, dem Akkordionisten Jurij Kandelja und dem Veranstaltungstechniker und Webdesigner Jan Schuermann die freie Theatergruppe DIE DELIKATEN. Seitdem ist das Ensemble ständig gewachsen. Neue Stücke sind gemeinsam entwickelt worden und ein immer größer werdender Kreis an Freunden und Unterstützer haben das Theater zu dem gemacht, was es heute ist, getragen von den Visionen des Theaters, seinem Publikum treu verpflichtet und „delikat“ im positivsten Sinne.

Die „Delikaten“ Theaterinszenierungen leben von dem wechselseitigen schöpferischen Prozess, der entsteht, wenn Künstler, Veranstaltungspartner und Publikum sich begegnen. Die besonderen Möglichkeiten der Spielorte fließen in die Inszenierungen mit ein. Das Publikum ist stets ein aktiver Teil des Theaterstückes. Gemeinsam mit den Veranstaltern wird ein Konzept entwickelt, dass Theater auf ganz individuelle Weise erlebbar macht.

Begonnen hat alles mit einer Krimi-Komödie im Herrenhaus Borghorst : „DAS LETZTE MAHL„. Dieses Genre bietet uns eine Fülle an kuriosen Geschichten und skurilen Figuren mit all ihren Abgründen und Höhenflügen menschlicher Lebensphantasien und komödiantischen Interpretationen.

In unseren  barocken Theaterinszenierungen  nehmen wir das Publikum mit in die Welt unwiderstehlicher Verführer – „Essen ist Liebe, Geniessen ist Lust“, heisst es bei „DELIKATE LIEBSCHAFTEN „.

Und beim SOMMERNACHTSTRAUM, nach Shakespeare, wählen wir ganz bewußt eine Naturkulisse. Die klassischen Texte, begleitet mit Musik, traditionellen Tänzen und Ränkespielen, erfahren so eine ganz besondere hautnahe Schönheit.

Wie für den Koch die richtige Mischung seiner Zutaten entscheidet, ob sein Gast sein Essen geniesst, so ist das Geheimnis delikater Theaterinszenierungen, die richtige Mischung aus Poesie und Ernst, Weisheit und Humor, gepaart mit Scharfsinn und spielerischer Leichtigkeit und der künstlerischen, wie gesellschaftlichen Verantwortung, sich selbst, seiner Kunst und dem Publikum gegenüber.

Als Theaterleiterin, Autorin, Regisseurin und Schauspielerin Viola Livera liebe ich die Poesie der Worte, liebe es Zeit und Raum mit den Mitteln des Theaters wundersam zu wandeln und Sie, liebes Publikum, am schöpferischen Prozess vielseitig teilhaben zu lassen.

Viola Livera
©Viola Livera, 01.01.2006, Hamburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.