Läden der Poesie

Beschreibung:
Schauplätze unserer neuen Literaturreihe sind kleine Läden, Schuster, Friseur, Boutique, Goldschmiedeladen, Käseladen, Weinhandlung, Töpfer, Schneiderei, Kräuterladen usw.
Unsere modernen Großstädte sind geprägt durch ihren multikulturellen Reichtum und ihrer Sprachenvielfalt. Diesen kulturellen Reichtum wollen wir in den Mittelpunkt stellen an Orten, die unseren Alltag prägen, in möglichen Begegnungen mit dem Nachbarn und dem Fremden. Es ist ein Reichtum der uns allen zur Verfügung steht. Es ist möglich mit dem türkischen Obstverkäufer über orientalische Literatur zu reden. Es ist möglich bei der Änderungsschneiderei über russische Märchen zu sprechen. Es ist möglich in der Boutique sich über französische Philosophen auszutauschen. Wir haben bewußt diese kleinen Läden gewählt, in einer Zeit wo vieles nach Großem strebt und die Zeit manchmal zerhackt wird in Minuten, die man einsparen könnte. Und doch sind es diese Läden, die das Leben in unseren Straßen attraktiver machen, Oasen wo Zeit ist für scheinbar belanglose Fragen wie: „Wie geht es Ihnen?“ Die Literaten der Welt haben immer Worte gefunden für diese Städte und ihre Menschen. Es gehört viel Mut dazu heute ein kleines Geschäft aufzumachen und man braucht einen langen Atem um durchzuhalten. Genauso geht es vielen Künstlern unserer Stadt, die ihre Träume leben und doch manchmal nicht wissen, wovon sie morgen die Miete bezahlen sollen. Aber da gibt es etwas und das ist die Poesie, die kunstvoll die Sehnsüchte, die Hoffnungen, die verlorenen und wiedergefundenen Träume in Worte kleidet und das noch Fremde zu etwas macht, was eigen werden kann. Diese Worte finden sich in vielen Sprachen und manche Worte verleihen uns Flügel, schenken Trost und Kraft.
Die Literatur der Welt ist auch die Literatur unserer Großstädte geworden und die Sprachenvielfalt ein Spiegel unseres gemeinsamen kulturellen Reichtums. Die Poesie sei unsere gemeinsame Sprache. Sie ist die Urmutter der Literatur und manches poetische Wort Nahrung für unsere Seele.

Bisher realisierte Projekte:

Laeden - Ioannis Tsekouras 01Läden der Poesie – Koppel – Hamburg-St. Georg

Alles Käse 1102Läden der Poesie – Hansaplatz – Hamburg-St. Georg

Laeden der Poesie Lange Strasse 0101Läden der Poesie – Lange Straße – Hamburg Altona-Altstadt

Bellealliancestraße BriefmarkeLäden der Poesie – Bellealliancestraße – Hamburg-Eimsbüttel

Toepferladen 01Läden der Poesie – Lappenbergsallee+Langenfelder Damm – Hamburg-Eimsbüttel

Läden der Poesie – Beim Schlump – Hamburg-Eimsbüttel

Weimar 00Läden der Poesie – Windischstraße – Weimar

Logo Läden 01Aktuelle Infos finden Sie auch bei facebook-Laeden der Poesie

Anfragen

 

„Läden der Poesie“, alle Rechte auf Idee, Konzept und Weiterverwertung
liegen bei Viola Livera, Hamburg den 01.01.2014