Straße der Poesie – Schmidtstraße

………Erste Bilder „Straße der Poesie-Schmidtstraße“, Fotos: V. Livera und Felix Brandt

Zusammen mit Prisca Samani, Alexander Esch van Dettum, Viola Livera und Schüler der Schule an der Schmidtstraße waren wir ab November 2014 unterwegs auf der „Straße der Poesie“ in Bremen. Unsere Partner vor Ort waren die Schule an der Schmidtstraße, Biobiss  im Alten Fundamt und das Bürgerhaus Weserterrassen.
Das Projekt leitete das PoetenTanzTheater-Bremen mit Prisca Samáni und Viola Livera

Erste Poetische Kleinode unserer Schulpoeten:

…Liebe frei aus ihrem Gehege lassen
…Das Schöne im Leben achten
…So sein, wie ich bin
…Ich denk‘ an dich

…Du bist das, wovon ich träumte
…Du, schön wie Sonnenschein
…Du, Licht in meinem Herzen
… Du, das schönste Geschenk

…Deine Augen strahlen,
wie Farben des Regenbogens,
wie Blütenblätter,
wie funkelnde Sterne,
wie...

………………………………………   Werkstattimpressionen,  Fotos: Steffen Gottschling

In der Straße der Poesie-Schmidtstraße gesammelte poetische Kleinode:

…Und jedem Anfang
wohnt ein Zauber inne,
der uns beschützt
und der uns hilft
zu leben
(Dichter: Herrmann Hesse)

...Poesie, die Kunst mit schönen Worten zu malen
…Schön, dass ich dich getroffen habe
…Du bist das Glück meines Lebens
…Dein Haar leuchtet hell wie der Mond
(Straßenpoeten)

Die Gerste spricht: „Ich bin so fein,
mein Haar ist lang und dünn.
Könnt es ein Stückchen länger sein,
ging`s bis zum Himmel hin!”
(Dichterin: Erna Brückner)


…Solchen Monat muss man loben;

Keiner kann wie dieser toben,
keiner so verdrießlich sein,
und so ohne Sonnenschein!
(Dichter: Heinrich Seidel)

…Weisst Du wie der Sommer riecht,
nach Birnen, Nelken und Vergissmeinnicht,
die in der Sonne welken
(Straßenpoeten)

Sage nicht alles was du weißt,
aber wisse immer was du sagst.
(Aus dem Poesiealbum Helga Willfang)

Dreimal ist Bremer Recht
(Bremer Sprichwort)

…Amazing Grace! how sweet the sound
Wunderbare Anmut ! Wie süß es klingt
(Helga Willfang)

…Leise Musik zum Träumen
(Herbert Lätzsch KG Blechblasinstrumente)

…Mondscheinserenade
(Scola Catartis)

…Mein Kopfkissen voller Träume
(Pierre Chuchana)

Im Wald im Wald Prinzessin Klein
schaut aus dem Burgenfensterlein.
Da schickt auch schon Frau Morgenwind
Taumägdelein zum Königskind
(Straßenpoetin)

…Mit den Füßen auf der Erde und mit dem Kopf in die Sterne
(Agentur im Turm)

…Poesie begleitet mich durch den Tag, es sind Bilder, die in meinen Gedanken auftauchen, wie eine Seerose, die ich in Lissabon im Botanischen Garten sah und die mir das Herz öffnete.
(Agentur im Turm)

…Ich sitze auf einer Bank
habe die Augen offen
und beobachte die Blätter
Eins von Ihnen trägt der Wind
weit in den Himmel
bis er es leise vor meinen Füßen landen läßt
so wie das Blatt
wandern meine Gedanken
(Horst Bertuleit)

…Wenn man das Schweigen bricht
wenn man es ansieht
und nicht vergißt
gibt es Hoffnung
dass sich Schreckliches
nicht wiederholt
(Straßenpoetin)

…In der Ruhe liegt die Kraft
(Agentur im Turm)

Mein Kopf ist g´rad
wie eine Schüssel aufgeweichtes Müsli
(Straßenpoet)

Du bist das Sahnehäubchen auf meinem Cafe
(Straßenpoetin)

…Es stand ein Mann am Rhein
der wollte springen hinein
das Herz war ihm so schwer
denn sie liebte ihn nicht mehr
da kam ein anderer Mann der sagte :
« Spring nicht hinein in den Rhein ! »
« Komm lieber mit zu mir ! »
Da sprang der Mann nicht in den Rhein.
(Straßenpoetin)

…Liebe ist der Sammelbegriff
einer Vielzahl menschlicher Gefühlsbindungen
die den Rationalen nur unvollständig
begründbaren Wertbejahungen
eines Objektes zu Grunde liegt.
(Straßenpoetin)

…Die Schönheit der Begegnung mit anderen Menschen
(Bioladen)

Wenn einer sagt: „Ich mag dich du,
ich find dich ehrlich gut!“
Dann krieg ich eine Gänsehaut
und auch ein bißchen Mut.
(Montessori Kinderhaus)

Merhaba nasılsın?
Seni çok seviyorum!
Hallo, wie geht es dir?
Ich mag dich sehr!
(Straßenpoet)

…Gebe jedem Tag die Chanse
der schönste deines Lebens zu sein
(Straßenpoet)

…Jeder Tag ein neues Wunder
(Alexander Esch van Dettum)

…..   Hängung der Poesiekopfkissen zur Dämmerstunde im Fundamt, Fotos: Viola Livera

                                                              Filmschnitt: Peder W. Strux

Fotos: Werkschau und Präsentation am 6.12.2014 im Bürgerhaus Weserterrassen


Präsentation im Bürgerhaus Weserterrassen – Filmschnitt Peder W. Strux
..
Straße der Poesie-Schmidtstraße mit dabei waren:
Straße der Poesie-Schmidtstraße mit PoetenTanzTheater-Bremen Prisca Samáni und Viola Livera, Schüler der Schule an der Schmidtstraße, dem Bürgerhaus Weserterrassen, Restaurant Biobiss im Fundamt, Fluid & Centered Yoga Bremen, Herbert Lätzsch KG Blechblasinstrumente, Pierre Chuchana – Zauberer, Chansonnier und Clown, Agentur im Turm, Montessori Kinderhaus, Scola Catartis, Horst Bertuleit und Frau Bertuleit, Helga Willfang, Alexander Esch van Dettum, Finn Klammer, Evelyn Daum, Marie Sublet, Freier Weiss und Straßenpoeten, Traumtänzer, Musikanten, Brückenbauer, Bergsteiger, Perlentaucher, Liebesflüsterer, Regenbogenschmücker, Blütenblättermaler, Sternkucker …

Dieses Projekt wurde  gefördert von „Kultur macht stark“
Logo Kultur macht stark

Email