Ode an die Freude – Harburger Stadtpark

Fotos © Gudrun Wunderlich

Der Harburger Stadtpark gehört mit zu den weitläufigsten und artenreichsten Parks Hamburgs. Wir können tagelang durch ihn spazieren gehen und werden noch immer nicht alle verborgenen, überraschenden und einzigartigen Orte entdeckt haben. Er ist ein Kleinod hier im Süden von Hamburg und läd uns ein auf den Spuren der ODE AN DIE FREUDE zu mäandern. Genau das wollen wir am 19.06. und am 21.06.2024, jeweils von 14-17 Uhr, mit euch gemeinsam unternehmen. Welche Künstler wir bei unserem poetischen Spaziergang  diesmal unterwegs begegnen,  erfahrt ihr hier in den nächsten Tagen.

Fotos © Gudrun Wunderlich

Der Harburger Stadtpark:
Die Gestaltung des Harburger Stadtpark wurde in den 1920er Jahren durch Georg Hölscher begonnen und nach dessen Tod 1932 durch seinen Sohn Ferdinand Hölscher fortgeführt, quasi „In den Goldenen Zwanzigern“.

Ode an die Freude:
Gehäkelte Farben-Formen-Muster-Deckchen von Viola Livera

Ein Projekt von und mit:
Viola Livera (Projektleiterin), Gudrun Wunderlich (Projektassistentin, Tänzerin), Steffen Gottschling (Fotograf und Filmemacher) und Künstler aus Harburg

Gefördert durch:
Stadtteilkulturförderung Hamburg-Harburg

Projektbeschreibung - Stufen der Poesie - Ode an die Freude
Ode an die Freude - Harburger Stadtpark 2024
Ode an die Freude - Stadtpark Winterhude 2023
Ode an die Freude - Hammerpark 2022 
Anfragen und weitere Informationen

https://diedelikaten.de/wp-content/uploads/2022/11/Logo-Ode-an-die-Freude-01.jpg